Ausstellung + Dialog + Aktion

Auftakt: »Asyl ist Menschenrecht«

07.09.2015 | Gemeinsam laden wir freundlich ein zur politischen Vernissage: Am 14.09. eröffnet in Sprockhövel die Ausstellung "Asyl ist Menschenrecht". Mit dabei, hoffentlich viele Aktive aus Betrieben, Initiativen und Verwaltungsstellen. Und: IG Metall Kollege Guntram Schneider, der in NRW zuständige Minister für Arbeit, Integration und Soziales. Nach der "Taucherregel für besondere Gefahrensituation" lautet unser Motto: Stop. Think. Act!  – Refugees welcome. 


STOP. Asyl ist Menschenrecht
Zur Zeit sind weltweit mehr Menschen auf der Flucht als jemals zuvor seit dem Zweiten Weltkrieg. Auch zu uns - nach Europa, nach Deutschland - kommen viele. Oft haben sie eine lebensgefährliche Flucht hinter sich, haben Freunde und Angehörige verloren, Schreckliches erlebt, sind traumatisiert. 

THINK. Was kann ich – was können wir tun?
Die von PRO ASYL konzipierte Informationsausstellung "Asyl ist Menschenrecht" schildert die Lage in Kriegs- und Krisengebieten. Sie informiert über Fluchtursachen und Fluchtwege. Sie berichtet über die Situation an den Außengrenzen der EU und in Deutschland. Die IG Metall hat diese Ausstellung gefördert. Der Bezirk Nordrhein-Westfalen zeigt sie nun in Kooperation mit dem Bildungszentrum und der IG Metall Jugend NRW. 

ACT! Flüchtlinge brauchen Schutz und Perspektiven
Gemeinsam wollen wir uns fragen: Was kann ich - und was können wir tun. Bis März 2016 wollen wir in Sprockhövel den  "Treffpunkt Willkommen" am Ende der Ausstellung zu einem Schaufenster für gute Beispiele machen. Verstanden wissen, möchten wir die Ausstellung als einen guten Rahmen um, örtliche Aktionen aus Betrieben, Verwaltungstellen und Initiativen zu zeigen und anzuregen. 


KOMMEN! GUCKEN! (SELBST) AKTIV WERDEN.
  • Montag, 14. September 2015, 18.30 Uhr
  • IG Metall Bildungszentrum Sprockhövel Otto-Brenner-Straße 100, 45549 Sprockhövel
  • Begrüßung und Eröffnung um 18.30 h mit:
  • Knut Giesler - Bezirksleiter der IG Metall NRW
  • Guntram Schneider - Minister für Arbeit, Integration und Soziales NRW
  • Fritz Janitz - Leiter Bildungszentrum Sprockhövel

Anschließend Stehempfang und Zeit zur Besichtigung der Mitmach-Ausstellung.
Unsere Fragen: Was kann ICH tun? Was können WIR tun? Was tun andere?

* ) Ihr seid schon längst aktiv? Kennt gute Beispiele?
Bitte bringt Fotos, Presseartikel und Infos (auf Papier oder Stick) mit nach Sprockhövel!
Wir machen das gerne zum Teil unserer "Mitmachausstellung".


Aktuelles

Kampagnen

  •