Sprockhövel im Austausch

Bilder vom Tag der offenen Tür

29.09.2015 | »Auf gute Nachbarschaft - Ankommen. Reinkommen. Willkommen.« Der Tag der Offenen Tür stand diesmal unter einem Motto, mit dem auch das Thema Flucht und Asyl sowie unsere frisch eröffnete Ausstellung anspielt werden sollte. Nach einer politischen Begrüßung durch das Schulleitungsteam Fritz Janitz und Brigitte Kurzer startete ein dichter Abend voller Begegnungen - natürlich bei Livemusik und frisch angerichtetem Büffet.

Dabei: natürlich Nachbarschaft und langjährige Freunde und Freundinnen, gute Kolleginnen und Kollegen, Seminarteilnehmende der Woche - mittendrin viele Vertrauenleute verschiedener Automobilbetriebe aus dem Süden. Ob der aktuellen Ereignisse bei VW runzelten sie zwar alle bedeutungsvoll die Stirn, ließen sich den Abend aber nicht vermiesen. Einige Gesichter - insbesondere aus der Belegschaft - wurden schwer vermisst (Urlaub, Termine, Aussenseminare, Klausuren). Aber:

Freuen durften wir uns dafür über viele, neue Gäste und ggf. künftige Kooperationspartner - insbesondere aus der lokalen/regionalen Szene engagierter Flüchtlingsinitiativen.

  • Die Initiative "In unserer Mitte", vertreten durch Helge Lindh, Marc Esteban-Palomomo und eine syrische Flüchtlingsfamilie aus Wuppertal, nahm diesmal das Ergebnis unserer "Aktion Wandereule" in Empfang. Die Spendenaktion entstand in der Europagruppe der Sommerschule. Schon dort wurde "die Eule" mit mehr als 400 EUR gefüllt. Dank einiger Kollegen - insbesondere der beherzten Initiative zweier Seminarteilnehmer - zog die Aktion "Wandereule" dann weitere Kreise. Sichtlichetwas stolz über die Eigeninitiative bei den Gästen im Hause, übergab Schulleiter Fritz Janitz der Wuppertaler Initiative, immerhin die Eule gefüllt mit gut 2.000,00 EUR.

  • Gerne eingeladen war auch ein neu entstandener Sprachkurs für Geflüchtete in Sprockhövel. Weitere Angebote dieser Art sollen folgen (teils auch direkt bei uns im BIZ bzw. mit Unterstützung hier vorhandene Infrastruktur). Idee und Initiative zu dem Sprachkurs entwickelten ein privates Ehepaar. Zusammen leiten sie die Wuppertaler Tanzschule "Dance & Swing: "Ihr Impuls: Da wir tagsüber haben Zeit haben, wollten wir auf diese Weise sinnvoll helfen!".

  • Ebenfalls dabei: nette Leute aus engagierten Projekte aus »Hattingen und »Sprockhövel, »Köln und Düsseldorf

Keine Frage: Man sieht sich bald wieder - und das war beim späten Abschied nicht einfach nur daher gesagt.

»Hier als Download die nachdenkliche Eröffnungrede von Brigitte Kurzer sowie einige Bild-Impressionen und Schulterblicke zum Verlauf des Abend (Quelle: Thomas Range/gfp)


Vorschau

Bilderstrecke: Bilder: Thomas Range/gfp

Aktuelles

Kampagnen

  •