...macht Lust auf Bildungsarbeit!

Neue Broschüre zu Bildung & Beratung

04.11.2015 | Futter für die eigene betriebliche Bildungsplanung ist die brandneu veröffentlichte  Broschüre "Wir wissen weiter! Bildungs- und Beratungsangebote der IG Metall Bildungszentren". Die für den IG Metall Vorstandsbereich Gewerkschaftliche Bildungsarbeit von einer vierköpfigen Redaktionsgruppe zusammen getragene Broschüre schildert 23 sehr gelungene Beispiele aus der betriebsnahen Bildungs- und Beratungsarbeit der Bildungszentren.
 
Die Beispiele stehen dabei exemplarisch für eine Vielzahl von Aktvitäten, die sich unter dem Angebotssegment "Bildung und Beratung" bündeln. Dazu Irene Schulz, Mitglied im geschäftsführenden Vorstand der IG Metall im Vorwort zu der neuen Broschüre: "Angetrieben wurde und wird diese Entwicklung u. a. durch betriebliche Ausdifferenzierung, zunehmend komplexere Unternehmensstrukturen und schneller getaktete Veränderungszyklen. Vertrauensleute, Interessenvertretungen und Verwaltungsstellen wünschen und brauchen hier häufiger betriebsnahe Begleitung durch die Bildungsarbeit."

Bildung & Beratung - ein breites Spektrum der Möglichkeiten

Die anschaulich aufbereiteten Beispiele und "O-Töne"sollen zum Weiterdenken und Nachfragen anregen. Sie richten sich an Gremienleitungen, Betriebsbetreuer(inn)en und Bildungsverantwortliche in den Betrieben und Geschäftsstellen der IG Metall.

Dazu Fritz Janitz, Leiter des Bildungszentrums Sprockhövel und Mitglied der Redaktion: "Die Broschüre macht wirklich Lust auf betriebsnahe Bildungsarbeit und entsprechende Kooperation. Dokumentiert werden konkrete Module und Methoden sowie die Erfahrungen und Meinungen von Teilnehmenden und ganz verschiedenen Akteuren. Das gibt insgesamt einen guten Einblick in das, was wir – zusätzlich natürlich zum Grundlagenangebot der Bildungsarbeit – in unseren IG Metall Bildungszentren heute anbieten und leisten." 

Nah am Betrieb – nachhaltig in der Wirkung
Mit den Inhalten und Formaten von "Bildung und Beratung" leisten die Bildungszentren unmittelbare Unterstützung bei betrieblichen Prozessen. Dazu Ulrike Obermayr, Leiterin des FB Gewerkschaftliche Bildungsarbeit beim Vorstand der IG Metall: "Kurz gesagt: Es geht um eine gelungene Verbindung von nachhaltigem Lernen und konkreter Problemlösung. Mit diesem Ansatz unterscheiden wir uns übrigens auch deutich von kommerziellen Anbietern. Sie versprechen nicht selten schnelle, einfache Lösungen, wo dies gar nicht möglich ist. Das tun wir nicht!" Stattdessen setzt Bildung & Beratung auf konkrete Unterstützung, gute Kooperation und Kontinuität.  

Wer also gerade die eigene Bildungsplanung diskutiert und die beiden ebenfalls frisch erschienen  »Seminarprogramme 2016 studiert, sollte unbedingt auch diese Broschüre als inspiriende Anregung mal zur Hand nehmen. Die gedruckte Version kann im IG Metall Extranet über den Shop bestellt werden und sie liegt natürlich auch bei uns im Bildungszentrum Sprockhövel aus.

Vorab mal reinschauen? »Hier ist sie verfügbar zum downloaden.

MaGro


Aktuelles

Kampagnen

  •