Zu Gast in Sprockhövel

Bildungskonferenz des Bezirks Mitte

09.04.2015 | Ende März fand im BIZ Sprockhövel die Bildungskonferenz des IG Metall - Bezirks Mitte statt. Inhaltlicher Schwerpunkt war in diesem Jahr das Thema „Kritische Perspektiven auf Europa: Nation – Ausgrenzung – Krise“.



Ein besonderes Highlight der Konferenz war das Referat von Prof. Dr. Butterwegge von der Universität Köln. Er beschäftigt sich bereits viele Jahre mit den Folgen neoliberaler Politik und den sozio-ökonomischen Ursachen von rechtem, rechtspopulistischem sowie rechtsextremen Denken.

Wenn die Angst vor dem Abstieg regiert ...

Für Butterwegge steht „Hartz IV“ exemplarisch und ist die tiefste Zäsur in der Wohlfahrtsentwicklung nach 1945 – es wirkt einschüchternd und disziplinierend, führt zu großer sozialer Kälte, wirkt unmittelbar auf das Lohnniveau insgesamt und führt zu sozialen Abstiegsängsten und Verunsicherungen bis in die Mitte der Gesellschaft.

Zuvor und direkt im Anschluss an die Konferenz fand jeweils eine Weiterbildung für Referent(innen) der bezirklichen Bildungsarbeit – ebenfalls zu diesem Thema statt. Hier zeigte der Blick nach Europa, dass Rechtspopulismus nicht nur ein deutsches Phänomen ist. Ursachen und spezifischen Hintergründe wurden gemeinsam erörtert. Ziel der Weiterbildung war es, dass eigene Argumentationsrepertoire zu erweitern und Seminarsituationen konstruktiv zu bewältigen.

Petra Wolfram,
Bildungsreferentin in Sprockhövel


Aktuelles

Kampagnen

  •