Pfingsten 2014

Zusammenstehen gegen Rechts...

06.06.2014 | BIRLIKTE – So lautete unser Motto an Pfingsten! Am 9. Juni – vor 10 Jahren – explodierte in der Kölner Keupstraße in Mülheim die NSU-Nagelbombe aus dem nationalsozialistischen Untergrund. 22 Menschen wurden verletzt, vier davon schwer. An diesen traurigen Jahrestag erinnern die Kölner auf ihre Art – mit viel bundesweiter Unterstützung (»auch seitens der IG Metall).
 
Klare Worte - stilles Gedenken
Vom 7. bis zum 9. Juni wird es zahlreiche Veranstaltungen rund um die Keupstraße geben. »Hier das Programm: Samstags geht es los mit der Premiere des Theaterstücks "Ein Stück Keupstraße" des Kölner Schauspiels - direkt nebenan im Carlswerk. Ein bundesweiter »Unterstützer-Kreis will dem Schrecken in der Keupstraße (und anderswo) aktiv gedenken. Erwartet werden an die 70.000 Zuschauer.



Bunter Protest – tolle Musik
Ganz Mülheim wird zur Fußgängerzone , an der es an allen Ecken und Enden spannende Begegnungen geben wird. Am Sonntag wird die Keupstraße selbst zur großen Bühne: Allein hier gibt es über 200 Programmpunkte. Zum eigentlichen Jahrestag am Pfingstmontag beginnt dann die große sechsstündige Kundgebung mit einer Schweigeminute zum Zeitpunkt des Attentats, Es folgt ein tolles »Bühnenprogramm mit vielen Kulturschaffenden und Prominenten. Selbst Bundespräsident Gauck hat seine Teilnahme zugesagt.

Kommt! Per ÖPNV, Rad oder zu Fuß:
Auch Viele aus Sprockhövel werden dabei sein, wenn es heisst "Arsch huh" und "Zäng ussenander" - gegen Rassismus und Gewalt". Und der Bezirk NRW und IG Metall Köln werden an allen drei Tagen mit eigenem Info-Truck vor Ort sein und "Farbe behennen!".

Zur Info:
Birlikte Verkehrsbeschränkungen
Birlikte Halteverbotszonen
© Polizei NRW


Aktuelles

Kampagnen

  •