Training für HelferInnen und Hunde

Das THW trainierte im alten Haus

15.03.2012 | Letzten Samstag fanden sich Einsatzkräfte des Technischen Hilfswerks auf dem Gelände des alten Hauses ein um den Ernstfall zu proben. Während der Abrissarbeiten des alten Bildungszentrums stellen wir die Großbaustelle dem THW als Trainingsgelände zur Verfügung. HelferInnen und Hunde aus der Bergungsgruppe können so die Suche nach Verschütteten unter realen Bedingungen erproben.

thw1_20120315-111731_20120315-111905.jpg  thw2_20120315-112057.jpg

Das technische Hilfswerk wurde 1950 als ziviler Ordnungsschutz für die Bundesrepublik Deutschland gegründet. Auf Basis  des humanitären Leitgedankens und der Leistung 80.000 ehrenamtlicher Mitarbeiter ist das Technische Hilfswerk heute weltweit in der Katastrophenhilfe im Einsatz. Zu den Einsatzbereichen gehören Bergungsarbeiten, Hilfen für Helfer nach außergewöhnlichen psychischen Belastungen, Aufbau von Infrastrukturen für Hilfe vor Ort – so zum Beispiel Brückenbau zur Versorgung von Katastrophenopfern und Hilfen zum Wiederaufbau. Hinzu kommen Führungs- und Kommunikationsleistungen bei Hilfseinsätzen. 

Neben dem technischen und handwerklichen »Know-how« und der Verwendung modernster Technologien und Geräte, ist Grundlage dieser Leistungen die gute Ausbildung und ständige Schulung der Helfer. Somit findet sich für den Bergungstrupp auf den Ruinen des alten Bildungszentrums eine optimale Trainingsumgebung.

Waz Artikel über das Training des THW im BIZ Sprockhövel:

http://www.wz-newsline.de/lokales/sprockhoevel/thw-uebung-warten-auf-die-retter-1.931776

Weitere Informationen über das Technische Hilfswerk auf www.thw.de


Aktuelles

Kampagnen

  •