Geschmackssache

Bildung mit gutem Appetit

25.06.2012 | Unser kulinarische Angebot soll noch mehr "Pfi-FF" bekommen – und zwar mit 2 x doppeltem "F". Das doppelte "F" steht dabei für unser bewährtes Küchenteam unter Leitung von Detlef KortenhoFF und den gerade erst als kulinarischen Berater engagierten  Sternekoch Peter ScharFF. Zusammen mit Sous-Chef Martin Mintert, Jungkoch Sebastian Kania sowie geballter Frauen-Power, wollen die beiden Köche das Angebot weiter abrunden.
 

Bild: gfp/UG

"Kantine war gestern" lautete das Umzugsmotto von Küchen-Crew und Serviceteam im Bildungszentrum Sprockhövel. Unsere Gäste haben die Veränderungen in Service, Angebot und Ambiente mit Wohlgefallen wahr- und angenommen. Jetzt will unsere Küchencrew noch einen Schritt weiter gehen und kulinarisches Neuland erobern.

"Gut, gesund und geschmackvoll" sind die Kriterien, nach denen das Angebot weiter verbessert wird. "Künftig genießt“, so Detlef Kortenhoff, „die Verarbeitung von mehr frischen Produkten aus der Region und die Qualifizierung unserer Mitarbeiter Priorität. Gute Zutaten aus der Region und eine gelungene Performance, wie man im Neudeutschen sagt, heute Beides unverzichtbar". "Stimmt!", ergänzt » Peter Scharff. "Gute Küche ist auch immer eine Küche der Sinne. Man will riechen, sehen und fühlen, dass es schmeckt – und nach was es schmeckt. Auge und Seele essen nämlich immer mit".

„Saisonal, ausgewogen und regional“ sind die Eckpunkte einer neuen Küchenphilosophie, die Schritt für Schritt ausgebaut wird. Wichtig ist beiden Köchen dabei als Haus selbstbewusst, eine „eigenständige Handschrift“ zu zeigen: Peter Scharff: „Kein Gast soll hier z.B. das gleiche langweilige Frühstücksbuffet abarbeiten müssen, wie in 400 anderen beliebigen Tagungshotels. Das ist so öde, wie überall immer die gleichen Fußgängerzonen zu begehen".

„Wünsche, Anregungen und Kritik“ greift unsere Küchencrew gerne auf. So sind die festen Angebote oder auch die Catering-Lösungen für Veranstaltungen in den letzten Jahren immer reichhaltiger und vielseitiger geworden: Es gehören z.B. im Restaurant zwei Auswahlgerichte sowie ein vegetarisches Essen längst ebenso um Standard wie die zahlreichen Ost-, Salat- und Rohkostvariationen sowie kleine Überraschungen in den Pausen-Treffs. "Wir leisten viel, „so Dieter Kortenhoff, „und wir können viel. Da macht es Freude, das auch immer sichtbarer zu machen“.

„Iss, was gar ist. Trink, was klar ist. Sag, was wahr ist!“ – mit diesem Anspruch wird die Internetredaktion auch weiterhin  gerne "Topfgucker" in Küchen-Nähe bleiben, um von und über die Macher/-innen, ihre kulinarischen Neuerungen und das "Oh! und Ah!" der Gäste zu berichten.

PS. Grüße, Empfehlungen oder ein Dankeschön an Küchen-Crew und Serviceteam machen sich übrigens auch gut in unserem Gästebuch. Hier der wöchentlich wechselnde Speiseplan im Haus.

MG


Guten Appetit!

Vorschau

Bilderstrecke: Gut, Gesund und Geschmackvoll

Aktuelles

Kampagnen

  •