Erfolgreiche Arbeit weiter verstärken

Ehrenamtstreffen der Flüchtlingshilfe im BiZ

17.02.2017 | Die Flüchtlingshilfe Sprockhövel will ihre erfolgreiche Arbeit in der Region weiter verstärken und sucht deshalb zusätzliche Helferinnen und Helfer. Bei ihrem Ehrenamtstreffen im IG Metall Bildungszentrum beschlossen die rund 80 Teilnehmenden neue Projekte und zogen gemeinsam Bilanz zu ihrer bisherigen Arbeit. Die Initiative will sich auch für die Verbesserung der Wohnbedingungen von Geflüchteten einsetzen. Außerdem soll bald ein eigenes Büro eröffnet werden.

Flüchtlingshilfe-Koordinatorin Miriam Venn konnte eine beeindruckende Erfolgsbilanz präsentieren. Als Beispiele von insgesamt 27 Projekten nannte sie die Kleiderkammer, eine Vielzahl von Patenschaften, 29 laufende Sprachkurse, die Vermittlung von über 60 Berufspraktika, zahlreiche Freizeitaktivitäten vom Nähtreff über gemeinsames Kochen bis zum Yoga-Kurs, das wöchentliche Café MITeinander sowie die Hausaufgabenhilfe. Dazu Miriam Venn:

"Das alles haben wir mit rund 300 Menschen ehrenamtlich geleistet, und haben uns damit unsere Unabhängigkeit bewahrt."
In acht Arbeitsgruppen tauschten die Ehrenamtlichen Erfahrungen aus und entwickelten neue Projekte: Bald wird es einen Treff für Mütter mit Babys, einen Helpdesk für Beratung von Geflüchteten, einen Spieletreff und Sprachtandems geben. Hier bringen sich Einheimische und Geflüchtete gegenseitig ihre Muttersprache bei. Einstimmig wurde eine Stellungnahme gebilligt, mit der sich die Flüchtlingshilfe an die Stadt Sprockhövel wenden will, um die Wohnsituation von Geflüchteten zu verbessern. Großen Beifall gab es für vier Geflüchtete, die ihre Heimatländer kurz vorstellten. Eine Afghanin, ein Armenier, ein Syrer und ein Tadschike berichteten über Kultur, Geografie, Geschichte, Wirtschaft und politische Lage in ihren vier Ländern und demonstrierten damit zugleich, wie gut ihre deutschen Sprachkenntnisse inzwischen sind. Großes Lob gab es auch für die Gastfreundschaft im IG Metall. Das Team des Bildungszentrums hatte die Flüchtlingshilfe eingeladen und sorgte bei dem fast sechsstündigen Treffen für hervorragend ausgestattete Tagungsräume ebenso wie für das leibliche Wohl.


Rund 80 Freiwillige der Flüchtlingshilfe kamen im Bildungszentrum der IG Metall zum Ehrenamtstreffen zusammen. (Quelle Text/Bild: Flüchtlingsintiative Sprockhövel)


Flüchtlingsinitiative Sprockhövel -
hier sind alle willkommen!
Das Bildungszentrum Sprockhövel hat sich sehr über die Tagung im Haus gefreut und bedankt sich herzlich bei allen Aktiven für ihr Engagement. Dazu Schulleiter Fritz Janitz: " Die Flüchtlingsinitiative Sprockhövel ist ein tolles Beispiel für die selbstbewusste Organisation von Zivilgesellschaft, demokratisches Engagement und lebendige Solidarität. Dabei ist die Initiative nicht nur zu einem wertvollen Ort der Begegnung geworden, sondern auch zu einer unverzichtbaren Infobörse und Ideenschmiede; auch für uns als IG Metall vor Ort. Gerne werden wir selbst auch künftig die Zusammenarbeit suchen."

Gemeinsam am Ball zu bleiben! Hier die immer aktuelle »Homepage der Flüchtlingsinitiative für alle, die diese Arbeit "liken" oder besser selbst erleben, begleiten und unterstützen wollen.


Aktuelles

Kampagnen

  •