"Keine Steuern auf Bildung!"

Bitte unterzeichnet schnell diese wichtige Online-Petition


10.10.2019 | Jetzt aktiv werden: Die für Oktober geplante Novelle des Umsatzsteuergesetzes (UStG) wirft einen großen Schatten auf die politischen Bildung. Mit der Gesetzesänderungen wäre die bisherige Umsatzsteuerbefreiung auch für politische Seminare vom Tisch.

Entsprechend müssten die Preise für Seminare und Kurse um derzeit satte 19 Prozent erhöht werden. Das aber würde noch mehr Menschen vom Zugang zu Weiterbildung und damit gesellschaftlicher Teilhabe ausschließen. Hier steuert die Bundesregierung in eine völlig falsche Richtung:

"Bildung ist keine Ware! Sie muss deshalb steuerfrei bleiben!"

  • Gegen die geplante Novelle des UStG und die drohende Steuerbelastung der gemeinnützigen Weiterbildung wurde deshalb eine namentliche Online-Petition gestartet.
    .
  • Die Aktion wird von der IG Metall und Gewerkschaften unterstützt. Und wir bitten Euch namentlich mitzuzeichnen.
  • Geplant ist, die Übergabe aller Unterschriften an die Obleute der im Bundetag vertretenen Fraktionen - kurz vor der Anhörung des Finanzausschusses am kommenden Montag

  • Inhaltlich folgt die Petition der gemeinsamen Stellungnahme der Verbände für gemeinützige Weiterbildung. 

Achtung! Die Angelegenheit eilt!
Deshalb: weitersagen und unterschreiben >>hier und jetzt!


Aktuelles

Kampagnen

  •