Deine Einladung zum 23. Mai

Eine Finissage – und doch "Kein Schlussstrich!"


15.05.2019 | Kommt zur "Finissage" der Ausstellung "4074 Tage - Tatorte der NSU-Morde". Bereits im Januar eröffnete die seitdem nicht nur in der Presse viel gelobte Fotoausstellung unserer Kollegin Gabriele Reckhard. Am 23. Mai wollen wir nun im Rahmen einer kleinen "Finissage" gemeinsam (Zwischen-)Bilanz ziehen und nach vorne denken. Ein nicht ganz unwichtiger Donnerstag drei Tage vor der Europawahl, an dem die Bundesrepublik ihren 70. Geburtstag und die Demokratie feiert.

Eine Finissage ohne Schlussstrich?

Nun, nicht nur die Ausstellung und das Gedenken an die Opfer der NSU (2.0) werden uns anhaltend und weiter beschäftigen - auch die neuesten Studien über eine starke Zunahme antidemokratische Einstellungen (bis weit in die Mitte der Gesellschaft), die aktuellen Zahlen über zunehmend gewaltbereite Rechte und Neonazis sowie die Vorankündigung drohender Wahlerfolge für den Rechtspopulismus in ganz Europa gehen uns unter die Haut:

Was macht all das eigentlich mit uns selbst -

  • mit Dir ganz persönlich
  • uns als IG Metall und
  • im Zusammenleben und Alltag?

Diese Fragen wollen wir am 23.05. in den Mittelpunkt rücken!

  • Die erfolgreiche Ausstellung ist dazu ein guter Ort.
  • 70. Jahre Grundgesetz sind ein willkommener Anlass.
  • Die Europawahl eine wichtige Angelegenheit.

Der Abend soll uns Mut machen, Perspektiven aufzeigen und Anregung bieten - für eine breite Initiative gegen Hass und Hetze, Rassismus, Gewalt und rechtsradikale Gesinnung. Für positive Lösungen, gleiche Rechte und ein besseres "Europas für alle!". Geplant ist kein Frontalprogramm" auf der Bühne sondern das Gespräch und der Erfahrungsaustausch zwischen allen Anwesenden und Gästen.

  • Dazu Musik von Kutlu und eine Überraschungsaktion von der Initiative Respekt!

FINISSAGE - "DOCH KEIN SCHLUSSSTRICH" | DO. 23. MAI 2019
Hier die Einladungskarte als Download zum Weitersagen!

Beginn 18:30 h: Gespräche und gute Musik mit Kutlu
Yurtseven, Musiker, Schauspieler und Autor und Peter
Bac(Initiative Keupstraße in Köln), Gabriele Reckhard,
Fotografin der Ausstellung "4074 Tage",Hüseyin Ucar
(Bildungsreferent im BiZ).

Ort: IGM Bildungszentrum Sprockhövel, Saal 2

Kommt - und bringt gleich noch jemanden mit.
Hier - vorab - ein kleiner Rückblick auf die Ausstellungsaktivitäten.

 


Aktuelles

Kampagnen

  •