2. Mai - Tag aktiven Gedenkens

Infos im Netz zum 80. Jahrestag...

28.04.2013 | Am 2. Mai jährt sich die brutale Zerschlagung der Gewerkschaften durch das nationalsozialistische Regime zum 80. Mal. Ein Video der DGB-Jugend Niederrhein (7 Minuten) zeigt eindrucksvoll die Geschehnisse anhand historischer Aufnahmen des von SA besetzten Gewerkschaftshauses in Duisburg.

Aufforderung zum aktiven Gedenken am 02. Mai

Dieses historische Datum nimmt der DGB bundesweit zum Anlass, dem vorläufigem Ende der freien Gewerkschaften im Jahr 1933 sowie den Opfern, die Kolleginnen und Kollegen damals erbrachten, aktiv zu gedenken.

Empfehlung an die Leser/innen unserer Homepage: 
Kopiert bitte den folgenden Link zu diesem Artikel "Gedenken an den 02. Mai 1933" heraus und verbreitet den Hinweis auf unsere  Infos - persönlich per Mail und im Netz - an Kolleg/-innen und Bekannte weiter. Wir sollten uns gemeinsam an den 2. Mai 1933 erinnern und die Bedeutung freier Gewerkschaften möglichst vielen Menschen nahe bringen.

Sehenswertes dazu im Netz - Blick zurück nach vorn
Vor dem Hintergrund des anstehenden Prozesses  rund um die NSU-Morde und die neue Debatte zur Frage NPD-Verbot bekommen die Dokumente willkührlicher Nazigewalt eine zusätzlich beklemmende Bedeutung. "Denn der Schoß ist fruchtbar (immer) noch..."
Eine eigens gemachte Ausstellung und  »DGB-Website zur Zerschlagung der Gewerkschaften am 02. Mai 1933 - entstanden in Kooperation mit dem Studiengang "Public History" an der Freien Universität Berlin - erzählt von der zerstörten Vielfalt gewerkschaftlichen Lebens in Berlin. Klasse recherchiert und interaktiv gemacht - wird an Orte, Opfer und Ereignisse des Tages erinnert.

Auch die Geschichte wie sich 1949 die Einheitgewerkschaft als unverzichtbare politische und gesellschaftliche Instanz neu gegründet hat, wird im Web anschaulich erzählt. Dazu heißt es im Vorspann: "Der DGB ist die Stimme für Arbeit und Solidarität, steht für Mitbestimmung und Demokratie sowie für einen zukunftsfesten Sozialstaat, verbunden mit wirtschaftlichen Innovationen. Hier unsere »Geschichte nach 1949  in Text, Bild und Ton".

Zu der Ausstellung findet sich auf der Webseite des DGB auchein »Interview mit DGB-Vorsitzenden Michael Sommer und Prof. Dr. Martin Lücke zum Thema "2. Mai 1933: 80 Jahre Zerschlagung der Gewerkschaften durch den Nationalsozialismus".

Technischer Hinweis der Redaktion: Um die Filme, Bilder und Unterseiten ungestört durchstöbern zu können, empfiehlt sich die Nutzung einer möglichst schnellen Interneterbindung. Nötig ist auch die Zulassung der eigenen Netzwerkadministration für die Youtube-Nutzung. Beides ist (leider) im BiZ sowie in vielen Betrieben nicht optimal gewährleistet. Schaut also die interaktive Ausstellung ggf. zuhause und/oder zusammen mit Freunden und Bekannten an.

MG


Aktuelles

Kampagnen

  •