Buch-Tipp / Bewerbungsratgeber

Jetzt Flüchtlinge bei der Jobsuche aktiv unterstützen


10.08.2018 | Der erste deutschsprachige Bewerbungsratgeber unter dem Titel "So finde ich Arbeit in Deutschland " hilft Flüchtlingen und Helferkreisen beim beruflichen Neustart. Er bietet Musterlebensläufe und -anschreiben, Formulierungshilfen sowie Kurzinfos auf Englisch. Praxisnah durch Fokus auf Berufe, die für Quereinsteiger*innen oder mit wenig Deutschkenntnissen einfacher infrage kommen.

Kaum Deutschkenntnisse, keine Zeugnisse,
Aufenthaltsdauer unbestimmt?

Auch wer als Asylbewerber*in anerkannt ist und in Deutschland arbeiten möchte, hat viele Hürden zu meistern. Der Ratgeber ist angelegt als 'Hilfe zur Selbsthilfe' bei dem meist nötigen Bewerbungsmarathon und – laut Verlag – zugleich ein unverzichtbarer Werkzeugkoffer auch für Helfende. In leicht verständlicher Sprache und mit vielen Beispielen zeigt Autorin Viktoria Doll, wie Geflüchtete einen Arbeits- oder Ausbildungsplatz finden können.

Aus dem Inhalt:

  • Wie funktioniert bewerben in Deutschland?
  • Vorher-Nachher-Beispiele für Lebenlauf und Anschreiben
  • Formulierungshilfen und Satzbausteine
  • Kurze, übersichtliche Zusammenfassungen über Zugangsvoraussetzungen zu verschiedenen    Arbeitsplätzen/Ausbildungsberufen mit Tätigkeitsbeschreibungen
  • Musteranschreiben für 25 Berufe
  • Wie kann ich meine Unterlagen/mein Bewerbungsfoto am PC gestalten?
  • Wo finde ich Hilfe und Unterstützung?
  • Mit Kurzübersichten auf Englisch

Praktisch: Bei Erwerb des Buches erhält man – damit dann kostenfrei – auch die vorgestellten Beispiele von Lebensläufen und Bewerbungsunterlagen als Download zum Anpassen auf die eigene Bewerbung.

Einfach nur "Jobs"?
Oder besser tarifgebundene Arbeit,
ernsthafte Praktikums
und Ausbildung?


Schön, wenn sich aktive Metaller*innen – in diesem Herbst und beim Ausbildungsstart 2018 – dafür stark machen, dass auch in ihren Betrieben geflüchtete Menschen Arbeit und Perspektive finden. Das Bildungszentrum Sprockhövel tut das! Auch im Rahmen eigener und verfügbarer Stellen, Pratikas und Ausbildungsplätze im Haus.

Dabei kooperieren wir eng mit der hiesigen Flüchtlingsinitiative Sprockhövel. Eine Zusammenarbeit, die uns wichtig ist.

Bildquelle: Stark/Verlag


Aktuelles

Kampagnen

  •