Blick über den Tellerrand

Zeit zur Teilnahme am Global Green Deals Forum?


28.09.2020 | Am Donnerstag, dem 1. Oktober 2020 auf dem Global Green Deals Forum stellt man sich gemeinsam und teils interaktiv im Rahmen einer öffentlichen und kostenlosen Online-Konferenz die richtigen Fragen. Präsent sind spannende und vor allem auch internationale "Speakers". Die IG Metall ist mit ihren Vorsitzenden Jörg Hofmann auf einem der Podium vertreten.

Gastgeber der Online-Konferenz sind:
  • die Friedrich-Ebert-Stiftung (FES)
  • der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB)
  • die Klima-Allianz Deutschland und
  • das Olof Palme International Center

Gesucht: Impulse für die praktische Ausgestaltung der sozial-ökologischen Transformation

  • Einladung, Gäste und Programm sowie die digitalen Arbeitsformate der international angelegten Onine-Konferenz klingen vielversprechend

  • Gesetzt werden zukunftgewandte Impulse für ein gemeinsames Agieren von NGOs, Gewerkschaften und Zivilgesellschaft.

  • Im Fokus: das gemeinsame Handeln für gelingende Transformation trotz und nach Corona.

Dazu aus dem Einladungstext: "Unser Planet steuert auf den Klimakollaps zu. Frieden, Freiheit und Wohlstand in der Welt hängen in Zukunft davon ab, ob wir die ökologischen Grenzen respektieren. Dafür müssen wir unsere Art zu leben grundlegend verändern. Wie aber sieht eine ökologische Wende aus, die auch sozial gerecht ist? Welche Ansätze sind bereits heute erfolgreich - in Deutschland, in Europa, in anderen Teilen der Welt? Können wir einen gerechten Ausgleich global überhaupt erreichen? Das diskutieren wir gemeinsam mit Vertreter*innen aus Politik, Gewerkschaften, Wirtschaft, Wissenschaft und Zivilgesellschaft - und mit Euch."

  • Die zentralen Fokus-Sessions (je 30 Minuten) sind direkt und im Livestream über die FES-Website zu sehen. In sogenannten Transformations-Laboren kann man zudem - allerdings nur nach vorheriger Anmeldung - selbst und direkt mitwirken.

Gefragt: Neue Ideen, Allianzen und Bündnisse - auch auf kommunaler Ebene

Zu den Transformations-Laboren: Geboten werden 14 teils interaktive Diskussionsrunden per Zoom mit interessanten Expert*innen aus aller Welt. Hier die Themen, Referent*innen und Anmeldemodalitäten für drei verschiedene Zeit-Slots: am Vormittag, am Mittag und am Nachmittag. Organisiert werden diese "Online-Workshops" als drei ganz unterschiedliche Arbeitsformate: Debatten, direkter Austausch oder Mitmachaktion.

Wer sich fragt, wie sich gesellschaftliche Mehrheiten und der Schulterschluss zwischen verschiedenen Kräften der Zivilgesellschaft neu organisieren lassen und wir uns global besser vernetzen können, findet hier interessante Anregungen sowie Mitstreiter*innen aus ganz Europa, Afrika und anderen Kontinenten.

Praktische Hinweise: Keine Sorge! Beiträge in anderen Sprachen werden (auch in den Transformations-Laboren) durchgängig ins Deutsche übersetzt. Die Anmeldung zu den Laboren erfolgt - bitte vorab - per Klick auf das einzelne Labor-Thema. Support für die Anmeldung und technische Fragen findet Ihr >>hier.


Aktuelles

Kampagnen

  •  

Wir verwenden auf dieser Webseite lediglich Matomo für statistische Zwecke und setzen dafür ein Tracking-Cookie. Du kannst dieses Cookie akzeptieren oder ablehnen. »Datenschutz
AblehnenAkzeptieren