Mehr Frauen in der IG Metall

Ignoranz spricht gegen Chancengleichheit

04.03.2015 | Pünktlich zum Weltfrauentag - auch wir feiern das - findet sich wichtige Vorstandspost in den Briefkästen. Aufgefordert werden die Mitglieder persönlich dazu, gezielt "Kolleginnen anzusprechen, die noch nicht in der IG Metall sind. Denn wir brauchen sie in der IG Metall", so Christiane Benner, Mitglied im Geschäftführenden Vorstand und Detlev Wetzel, Erster Vorsitzender der IG Metall in ihrem gemeinsamen Brief zum "Frauenwerbemonat März". Denn:
 

"Wer die Besten will, kann auf Frauen nicht verzichten!"
So lautet das selbstbewusste Motto der IG Metall und unserer Frauenoffensive 2015. Im Gepäck hat die IG Metall dabei klare Forderungen an Politik, Wirtschaft und Unternehmen:

  • Chancengleichheit in Leben und Beruf
  • Gleichen Lohn für gleiche Arbeit!
  • Mehr Vereinbarkeit von Leben und Beruf
  • Berufliche Entwicklungsperspektiven für Frauen

Das Ziel: Auch und gerade "Frauen auf Erfolgskurs" sollen in der IG Metall ihre verlässliche Lobby entdecken. Geschnürt wurde ein Bündel an Infomaterialien und Aktionsideen. Es soll die direkte Ansprache der Kolleginnen und ihre Gewinnung für die IG Metall erleichtern. Eine Aufgabe auch für "Jungs"! Denn von Entgeltgerechtigkeit und flexiblen Arbeitszeiten, neuen Regelungen zu Pflege- und Elternzeiten, verbesserten Bedingungen für Teilzeitarbeit, Chancen zu Weiterbildung und beruflichem Aufstieg profitieren letztlich Frauen und Männer gleichermaßen.

"2015 hat 365 Frauentage" - nicht nur den 8. März (Weltfrauentag)
Bereits mehr als 400.000 von rund 2,3 Millionen Mitgliedern in der IG Metall sind heute Frauen. Seit der Betriebsratswahl 2014 sind auch fast ein Viertel der Mitglieder unserer betrieblichen Interessensvertretungen weiblich. Tatsächlich: Unsere Branchen und die IG Metall insgesamt werden zunehmend weiblicher, jünger und qualifizierter! So zeigt es deutlich »die aktuelle Auswertung der Mitgliederstatistik. Hier heisst es am Ball bleiben!

Am 10. März ab 18:30 h - wir laden ein ins Bildungszentrum Sprockhövel
Gemeinsam mit Kolleginnen und Kollegen der IG Metall-Verwaltungsstelle Gevelsberg-Hattingen greifen auch wir das Motto der Frauenoffensive auf. Alle "Besten im Westen" laden wir ein, mit dabei zu sein. Geboten werden Statements, Bücherstände und die Ausstellung "100 Jahre Internationaler Frauentag".

Der eindeutige Höhepunkt des Abends: Das Duo »GenerationenKomplott lädt ein zu einem "Satire-Ritt durch Siege und Niederlagen der Frauen im Kampf um ihre Menschenrechte". Das spannende Frauen-Duo - bestehend aus Gisela E. Marx und Dorrit Bauerecker - bietet eine kabarettistisch-literarische Jahrhundertrevue mit Musike für Frau und Mann zur Geschichte der Frauenbewegung.

Wir wollen mehr? Wer die Besten will klickt »hier

MG


Aktuelles

Kampagnen

  •