Kassel, Halle, Hanau

Auch wir sind voller Trauer und Entsetzen


21.02.2020 | Die schreckliche Tat in Hanau erschüttert. Wir gedenken von Herzen der Opfer und Verletzten sowie dem Leid ihrer Angehörigen, Freund*innen und Kolleg*innen.

Wieder nur ein pyschisch gestörter und verwirrter Einzeltäter? Nein! Ob München, Kassel, Halle oder wie nun in Hanau – hier tötet Antisemitismus, Rassismus und Hass aus der Mitte der Gesellschaft, der sich in den letzten Jahren weiter ausweitet, radikalisiert und politisch salonfähig gemacht wird.

Rechtsextremistische Weltbilder und völkische Ideologien dürfen nicht länger bagatellisiert und klein geredet werden. Sie sind der Nährboden auf dem sich rechtsextremistischer Terror ermuntert und legitimiert fühlt, venetzt und organisiert. Das geht uns alle an!


Quelle/Teaserbild: Andreas Arnold/dpa


Aktuelles

Kampagnen

  •  

Wir verwenden auf dieser Webseite lediglich Matomo für statistische Zwecke und setzen dafür ein Tracking-Cookie. Du kannst dieses Cookie akzeptieren oder ablehnen. »Datenschutz
AblehnenAkzeptieren