Organisiert Euch!

Die Zukunft gehört dem Organizing

05.07.2013 | „Baustein vier erfolgreich abgeschlossen.“ Das meldet die IG Metall Krefeld zum Freitag dieser Woche. In der eigens aufgelegten Seminarreihe zum Organizing waren 12 Ehrenamtliche aus vier Betrieben aktiv.

  • Im Januar hieß es: Wir machen uns mit den Werkzeugen des Organizing vertraut, recherchieren betriebliche Hintergründe, finden heiße Themen, legen Betriebslandkarten an, analysieren Potentiale.
  • Im März ging es um Kommunikation. Beschäftigte gezielt ansprechen, Eins-zu–Eins-Gespräche führen und vor allem – zuhören –  auch das will gelernt sein.
  • Im Mai standen die Aktiven im Mittelpunkt. Wie können wir sie einstufen? Wer sind unsere Schlüsselpersonen? Wie bereiten wir Aktiventreffen vor?
  • Und die drei Tage im Juli standen diesmal ganz im Zeichen der Kampagnenplanung. Ziele festlegen. Slogans finden. Aktionsideen entwickeln. Termine planen. Öffentlichkeit herstellen. Erfolge feiern.

Gezielt und praxisnah - im Bildungszentrum Sprockhövel
Und das mit gutem betrieblichen Ergebnissen: 28 neue Mitglieder bei Bardusch. Fahrzeit wird Arbeitszeit bei Horlemann. Der BR bei TAG ist gut auf die Umstrukturierung vorbereitet. Die Geschäftsführung bei Toshiba bekommt es mit einer Bildungsbedarfsanalyse zu tun. Auch zwei Aktivisten im Rentenalter sind nun gut geschult unterwegs, um in C-Betrieben Kolleginnen und Kollegen zu organisieren. Ihr Thema ist unser Thema. Gute Arbeit - gut in Rente. Nicht nur zur bevorstehenden Bundestagswahl.

Das alles geschieht im engen Zusammenspiel mit der IG Metall
Auch die Hauptamtlichen qualifizieren sich. Sabrina Karakelle, Verwaltungsangestellte bei der IG Metall Krefeld nahm aktiv an allen Modulen teil. So auch Ralf Köpke, Projektsekretär für Organizing in Krefeld. Er sagt: „Die Reihe war ein voller Erfolg und wird im nächsten Jahr fortgesetzt.“ Wir freuen uns drauf.  


Organisiert Euch! MetallerInnen aus Krefeld in Sprockhövel... (Bild:  BiZ/Paul Jüttner)

Fit für Organizing? Verwaltungsstellen, die – gerne auch in oder mit Sprockhövel- ähnliche Projekte angehen möchten, können sich ggf. bei den Krefelder KollegInnen oder im Bildungszentrum melden.  Kontakt: roswitha.schneider@igmetall.de

Paul Jüttner


Aktuelles

Kampagnen

  •