Heute beginnt die Fastenzeit

Der BUND lädt ein zum "Plastik-Fasten" – wer macht mit?


07.03.2019 | 40 Tage ohne Plastik? Die uralte Kulturtechnik des Fastens macht sich auch der BUND zunutze - und empfiehlt den bewussten Verzicht auf die übermäßige Verwendung von Plastik. Vom 6.3. bis zum 18.4.2019 ruft der BUND zudem unter #plastikfasten dazu auf Erfahrungen, Tipps und Ideen rund um einen Alltag ohne Plastik in den Sozialen Medien zu teilen.

"(Plastik-)Fasten öffnet Augen!" - auch für neue Lösungen
Coffee "to stay" statt "to go"? Deo selber machen? Leitungswasser trinken statt Plastikflaschen kaufen? Dazu der BUND: Wir brauchen eine Plastikwende, die gesetzlich untermauert ist. Dazu kann und sollte jede*r Einzelne mit Fantasie, Findigkeit und gutem Willen beitragen, um Plastik zumindest vermehrt aus der eigenen Küche, dem Bad und dem Einkaufskorb zu verbannen. "40 Tage Plastikfasten ist ein Verzicht, der mehrt - nämlich das Wissen um einen Lebensstil, der auf Nachhaltigkeit statt Zerstörung setzt". Zugleich will man die politische Rahmenbedingungen weiter in Bewegung bringen.

Raus aus dem Plastikwahn. Rein in die Fastenzeit.
Unter dem Hashtag #plastikfasten teilen Menschen ihre Inspiration, ihre Ideen und praktischen Tipps für einen Alltag ohne Plastik. Eine praktische Anleitung zur Selbsterfahrung - auch für alle Metaller*innen, die schon lange keinen Bock mehr auf überflüssigen Plastikmüll haben.


Aktuelles

Kampagnen

  •