Jugend II Seminar

Solidarisches Handeln statt Konkurrenz

17.03.2013 | Das Jugend II Seminar in Sprockhövel bearbeitete gemeinsam die Frage: "Konkurrenz oder solidarisches Handeln?" Gemeinsam beleuchteten sie eine Woche lang dieses Themenfeld mit Blick auf Gesellschaft, Wirtschaft und Arbeit sowie den eigenen Alltag.
 
Was zahlt sich aus? Und was zählt wirklich?
Aus Sicht von Jugend II zählt jedenfalls nicht nur gemeinsame Diskussion sondern vor allem auch direkte Aktion: So musste die Veranstaltung inklusive offizieller Feier zur Anbringung des Respekt!-Schildes am Dienstag zwar aufgrund des plötzlichen Winterrückfalls abgesagt werden. Das stattfindende Jugend II Seminar lies es sich aber dennoch nicht nehmen, das neu angebrachte Schild mit einem selbst gemachten Transparent gebührend in Empfang zu nehmen. Viele farbige Handabdrücke dokumentieren den Wunsch nach bunter gesellschaftlicher Vielfalt statt sozialer Kälte. Und Mittwochs nahmen die Teilnehmer/-innen zudem spontan an einer Demonstration der DGB-Jugend gegen proNRW in Hagen teil.

MG


Vorschau

Bilderstrecke: Ein Schild für mehr Respekt (Bilder: Kati Köhler, Thomas Range/gfp)

Aktuelles

Kampagnen

  •