ver.di Support II

Zusammen gegen das Zeitungssterben

01.02.2013 | Heute ist Schluss. Erst am 15.01.2013 hat die WAZ-Gruppe beschlossen die Redaktionen der Westfälischen Rundschau heute , 01.02.2013, zu schließen – und diesen Entschluss auch umgesetzt. Davon sind fast 300 feste und freie MitarbeiterInnen betroffen.
Weder Betriebsrat noch die Gewerkschaft wurden in diese Entscheidung einbezogen oder auch nur rechtzeitig informiert. Es gab keine Anstrengungen der Arbeitgeberseite, die Entlassungen zu verhindern.

Ein solcher Umgang mit ArbeitnehmerInnen und das Zeitungssterben und die damit verbundene Einschränkung der Meinungsvielfalt geht uns alle an. Das gilt besonders in unserer Region vor unserer Haustür.


Rundschau retten

Wir zeigen uns solidarisch mit der Belegschaft der Westfälischen Rundschau und veröffentlichen die Einladung zu einem Trauermarsch am 02.02.2013 um 11:00 Uhr in Dortmund.
Alles zum Trauermarsch am 02.02.2013 erfahrt ihr hier.

Hier findet ihr weitere Möglichkeiten die Beschäftigten der Westfälischen Rundschau zu unterstützen – mischt euch ein!


Aktuelles

Kampagnen

  •