Sommerschule in Aktion / 01

Sei (k)ein Frosch! Geh einfach mal raus...

18.08.2014 | Zeit zum Luftholen: Die AG „Natur erleben“ testete während der Sommerschule die gute Wasserqualität unseres Hausbaches, erforschte die kleinen Paradiese hiesiger Frösche und Lurche, durchstreifte  Wald und Wiesen. Alle eingefangenen Kleintiere wurden natürlich in ihrem Revier auch wieder freigesetzt.
 
Inspiziert wurden auch das neue Wildbienenhotel im BiZ und die selbstgebauten Fledermauskästen. Beides entstand in Kooperation der IG Metall und dem örtlichen Naturschutzbund Deutschland (NaBu). Zu den Erkundungen gründete man ein eigenes „Waldlager“, organisierte Ausflüge an die nahe Ruhr und einen Spaziergang für „early birdies“ in den Sonnenaufgang.



Die Gruppe „Natur erleben“ plädierte in ihrer Abschlusspräsentation entschieden für mehr (Frei-)Zeit im Grünen. Gerade für Computer-Nerds, Couch-Potatoes und digitale Schreibtischtäter/-innen ist das aus ihrer Sicht die richtige Strategie:  „Das Leben in „Echtzeit“ kann spannender sein als jedes App – vor allem in guter Gesellschaft“.

Die Arbeitsgruppe wurde gemeinsam geleitet von dem ortskundigen Rolf Nedden und seiner Tochter Lea Kuhlmann, selbst eine erfahrene Sommerschülerin der IG Metall.


Sei kein Frosch...

Vorschau

Bilderstrecke: (Bildquellen: AK Medien / MaGo/Schramm)

Aktuelles

Kampagnen

  •