Sommerschul-Spotlight (2)

Europa: Die Euro-Krise bewegt ganz Europa...

07.09.2015 | Inhalt einer gut besuchten Podiumdrunde war natürlich die ökonomische Lage in Europa. Martin Krämer (Bezirksleitung Mitte), José Maria Arche (Gewerkschafter aus Spanien) und Nafiz Özbek (IG Metall) gaben dazu einleitend wichtige Impulse zur Lage in Griechenland, der Türkei und in Spanien.

Während die Wirtschaft der Türkei gerade 'boomt' (allerdings ohne dass davon die Mehrheit der Bevölkerung hinlänglich profitiert) und Spanien weiter von massiver (Jugend-)Arbeitslosigkeit gezeichnet ist, wurde in diesem Sommer das verschuldete Griechenland in die offene politische Kapitulation gezwungen. Im Mittelpunkt des Abends des stand deshalb natürlich ein Interesse an der aktuellen Situation Griechenlands. Tenor der Runde: Ohne Frage, viel zu lange haben sich griechische Eliten - oft in Komplizenschaft mit internationalen Banken und Konzernen - den Staat zur Beute gemacht. Griechenland braucht dringend Reformen. Doch mit ihrer kompromisslosen Haltung haben Merkel und Schäuble dem europäischen Projekt schweren Schaden zugefügt - und die Griechenland-Krise keineswegs gelöst.

Ist denn Sparpolitik die richtige Antwort auf die Krise?

Mit dem Sparprogramm ist die Gefahr eines "Grexit" nur aufgeschoben - ganz sicher aber nicht aufgehoben. Und für viele GriechInnen wird sich die sozial dramatische Situation noch einmal massiv verschärfen. Es entspann sich eine anregende Diskussion bis spät in den Abend hinein. Die faktenreichen Inputs der Referenten zu den komplexen Themen können wir hier leider nicht ausgiebig zusammenfassen. Stattdessen veröffentlichen wir - auch mit Blick auf weitere Debatten zu diesem Thema - ein sehenswertes Video des Kampagnenbüro Compact - erstellt anläßlich der Grexitkrise.


Vorschau

Bilderstrecke: Impressionen. Bildquelle: AK Medien.

Und: Ist Sparen tatsächlich die richtige Antwort auf die Krise?
Fünf Expert/innen nahmen - kurz und kompetent - in einem gut gemachtem Videoclip zu diesen Fragen Stellung: Dr. Till van Treeck (Wirtschaftswissenschaftler Uni Duisburg-Essen), Margarita Tsomou (Herausgeberin Missy Magazin), Ulrike Hermann (Journalistin bei der taz), Harald Schumann (Autor und Journalist, Tagesspiegel), Prof. Dr. Gesine Schwan, (Politikwissenschaftlerin, Humboldt-Viadrina). Auch der vielgesehene Clip löste eine breite und durchaus kontroverse »Blogger-Debatte aus - mehr als 780 Stellungnahmen und Kommentare. Und dazu viele von der Redaktion kompetent beantwortete Fragen.



EUROPA. Unser Job!
Unverzichtbar - aber aus Sicht der Sommerschul-Teilnehmenden oft schwer zu organisieren: Mehr persönliche Begegnung, konkrete Solidarität und direkterer Austausch zwischen KollegInnen aus verschiedenen Ländern. Das dritte Rettungspaket wurde mittlerweile beschlossen. In Griechenland und Spanien stehen (Neu-)Wahlen an, das europäische Parlament versagt gerade kläglich an der Flüchtlingsfrage. Stattdessen werden wieder Mauern und Zäune errichtet. Eines bleibt klar: Eine gut organisierte Debatte "von unten" ist dringender denn je. Gerade in international aufgestellte Unternehmen. Eine Herausforderung: auch für die IG Metall.

Aktuelles

Kampagnen

  •