Tarif Metall & Elektro

Ein wichtiges, ein richtiges Signal...

29.02.2016 | Fünf Prozent mehr Geld, ab 1. April und das für 12 Monate! Das fordert auch die IG Metall NRW für die 700 000 Beschäftigten der Metall- und Elektroindustrie in Nordrhein-Westfalen. Einstimmig (!) fiel am letzten Donnerstag ein entsprechender Beschluss der Tarifkommission NRW in Sprockhövel aus.
 

Sie folgt damit dem Votum der Großen Tarifkommission auf Bundesebene und fühlt sich zugleich durch eine eigens durchgeführte Betriebsrätebefragung bekräftigt. Für Knut Giesler, Bezirksleiter in NRW sind die 5% ein richtiges und wichtiges Signal: "Wirklich wichtig für die Wettbewerbsfähigkeit ist, wie sich die Märkte entwickeln und wieviel Innovationskraft die Unternehmen beweisen. Darum sollten sich die Unternehmer kümmern. Nicht um Lohndumping."

Der weitere Terminfahrplan: 29. Februar 2016: IG Metall Vorstandsbeschluss zur bundesweiten Forderung auf Basis der Bezirksvoten. 14. März: Erste Tarifverhandlung für NRW in Krefeld. 31. März: Auslauf des Entgeltvertrages. 28. April: Ende der Friedenspflicht.

Aktuelle Infos unter »www.igmetall-nrw.de und »www.igmetall.de
sowie im Tarif-Info nr. 03 des Bezirks NRW »hier als Download.


Aktuelles

Kampagnen

  •