Tipps für junge Ferienjobber

Schon ab 2,05 € alle Vorteile als Metaller/in

03.07.2015 | Sommer- und Semesterferien sind eine gute Gelegenheit, Sonne zu tanken. Für viele Schülerinnen und Schüler sowie unsere WerkstudentInnen bedeutet es allerdings, die Finanzen durch Ferienjobs aufzubessern. Dazu hat die IG Metall einige handfeste Infos rund um den Ferienjob zusammengestellt und wirbt um frühe Mitgliedschaft. Denn das bietet auch für Jobber reelle Vorteile...

Jetzt mit dem Nachwuchs sprechen!
Jedes Jahr zur Urlaubszeit sind tausende Feienbeschäftigte in unseren Betrieben im Einsatz. Und auch die eigenen Kinder, Enkel, Neffen und Nichten verdienen sich meist etwas dazu. Eine gute Gelegenheit um mit ihnen über ihre Erfahrungen und Rechte - auch im Ferienjob - zu sprechen. Und: über die echten Vorteile, die eine IGM-Mitgliedschaft auch fStudierenden und SchülerInnen bietet.

Über die Rechte auch als FerienjobberIn
Die guten Argumente, IG Metall-Mitglied zu werden, liegen auf der Hand: Tarifliches Entgelt, Anspruch auf mehr bezahlte Urlaubstage und zusätzliches Urlaubsgeld gibt's nur mit Tarifvertrag - und Gewerkschaftsmitglieder haben einen Anspruch darauf. In unserem Ratgeber Ferienjob haben wir praktische Tipps und Ratschläge speziell für Ferienbeschäftigte zusammengefasst. Etwa die Frage, ab welchem Alter dürfen Jugendliche überhaupt arbeiten und wann sind Steuern oder Beiträge zu Renten- oder Krankenversicherung zu bezahlen? Was ist mit BAföG und Kindergeld? Welche ANsprüche und Rechte hat man als JobberIn?

Achtung: Gewerkschaftsmitglieder haben mehr
Gerade beim ersten Job weiß man vieles noch nicht über seine Rechte und Pflichten als Beschäftigter. Gewerkschaftsmitglieder etwa - auch Schüler und Studierende - dürfen in Betrieben, die an die Metall-Tarife gebunden sind, nicht mit Billiglöhnen abgespeist werden. Sie haben genauso wie die festangestellte Belegschaft einen Anspruch auf das Tarifentgelt. Und: Wenn der Ferienjob mindestens einen Kalendermonat dauert, stehen den Gewerkschaftsmitgliedern außerdem nicht nur die zwei Urlaubstage zu, die das Gesetz vorschreibt, sondern drei. Wer zwei Monate jobbt, hat sogar fünf Urlaubstage statt der gesetzlichen drei.

Das volle Programm - schon für 2,05 Euro Mitglied sein
Der Gewerkschaftsbeitrag beträgt ein Prozent des Bruttoverdienstes. Wer auch nach den Sommerferien Mitglied in der IG Metall bleibt, zahlt als Schüler oder Studierender nur noch 2,05 Euro im Monat, profitiert aber weiterhin von allen Vorteilen der Mitgliedschaft, zum Beispiel:

  • Beratung zur Studienfinanzierung, z.B. BAföG und Stipendium
  • Rechtsschutz in arbeits- und sozialrechtlichen Fällen
  • Kostenlose Teilnahme an Seminaren der IG Metall, zum Beispiel über den Berufseinstieg, Zeitmanagement und zu politischen Themen
  • Informationen und Tipps zu den Themen Einstiegsgehälter und Arbeitsvertrag
  • Informationen zu Praktikumsplätzen über unser großes Betriebsrätenetzwerk
  • Studierendenmagazin "Die Schnittstelle"
  • Freizeitunfallversicherung
  • Freikarten für CeBIT und Hannover-Messe
  • und vieles mehr!

Willkommen an Bord! Jetzt das Gespräch suchen
Auf der Homepage der IG Metall könnt Ihr  »hier zwei praktische Info-Flyerfür Ferienjobber und WerkstudentInnen abrufen. Sucht das Gespräch mit den jungen KollegInnen. Kopiert den Link und sendet eine kleine Urlaubs-Mail (auch aus Sprockhövel) an Verwandte, Freunde und Freundinnen, die Ihr persönlich kennt und die das ANgebot interessieren könnte.

Es lohnt sich! Für Jobber selbst natürlich - und auch für Deine IG Metall!


Aktuelles

Kampagnen

  •