Urban Art meets Union

Grünes Licht für Fassadenwettbewerb

22.07.2013 | Wir freuen uns, dass es geklappt hat! Das IG Metall Bildungszentrum Sprockhövel ist ab diese Woche aktiver Projektpartner des CITYLEAKS URBAN ART FESTIVAL 2013 vom 02. bis 22. September in Köln. Die Idee der Projektpartnerschaft: Gemeinsam veranstalten wir einen begrenzten und dabei international ausgerichteten Künstlerwettbewerb. Das Ziel des Wettbewerbs: Ein Wandbild (Mural-Painting) zum Thema "Zeit!" an der Außenfassade des großen Saals.
 


Hier soll das Wandbild entstehen.

Beabsichtigte Nebenwirkung:

Die Begegnung zwischen MetallerInnen und  "Urban Art" (Kunst im öffentlichen Raum), Gewerkschaft und junger Kunst, verschiedenen Menschen und Mileus. Die Macher des CityLeaks Urban Art Festivals haben in enger Kooperation mit dem Bildungszentrum eine bereits vorkuratierten Liste von insgesamt fünfzehn internationalen KünstlerInnen erstellt. Sie alle stellen wir hier im Rahmen einer durchaus lesens- und sehenswerten Bilderstrecke (siehe unten) vor! Dazu findet Ihr jeweiligen die Links der jeweilegen Homepage.


Vorschau

Bilderstrecke: Die angefragten Künstler

Vorfreude auf September:
Das Projekt, die Künstler/-innen und natürlich  ihre eingegangenen Ideen/Entwürfe sollen im September in Sprockhövel sowie an einem eigenen Ausstellungsstandort der IG Metall währende des Festivals in Köln präsentiert werden. MetallerInnen und Festivalpublikum haben so die Möglichkeit zu Diskussion und Begegnung (Urban Art meets Union) und zur persönlichen "Inspektion" der Entwürfe. Aufrufen werden wir dabei zum „Publikums-Voting“ für die favorisierte Umsetzung. Der Publikumspreis geht mit eigener Stimme in die Auswahlentscheidung der Jury ein, die unmittelbar nach dem Festival tagen soll. Der prämierte Entwurf soll noch im Herbst auf der bisher eher wenig einladend wirkenden Wand realisiert werden.

Es bleibt spannend!
Denn die Frage ist bis August noch offen, wen wir konkret für eine Beteiligung an dem Wettbewerb tatsächlich gewinnen werden Wir hoffen auf eine Zusage von drei bis fünf "Streetartists", die sich im August –frei und künstlerisch– mit dem Wettbewerbsthema beschäftigen sollen um zu Beginn des Festivals ihre Arbeiten einzureichen. Grundlage: Ein Brief(-ing) der Schulleitung  und eine gute Foto-Doku zu Ort und Umgebung (siehe angefügte als pdf).

Wie es weiter geht?
Das erfahrt Ihr natürlich ab jetzt regelmäßig hier auf unserer Homepage. Wir halten Euch auf dem Laufenden und werden ab Mitte August eine eigene Unterseite einrichten. Dort informieren wir dann:

* über das Thema "Urban Art" und den Verlauf des Wettbewerbs
* die gemeinsame Projektpartnerschaft und unsere Pläne
* die geplanten Ausstellung (16. bis 22.09.2013 in Köln) und natürlich 
* das Cologne CityLeaks Urban Art Festival vom 2. bis 22. September

Das Briefing als PDF zum Download

MG, Red.

Aktuelles

Kampagnen

  •