Brasilien

Nun brennt sie, »die grüne Lunge der Erde!«


09.09.2019 | Sommerschule transportiert Werte und sucht nach Gemeinsamkeiten. Dabei lohnt es sich über den Tellerrand hinaus die Welt als Ganzes zu schauen. Jeder Sommer hat deshalb ein Länderthema

Die Besonderheit: morgens füllt man den Kopf mit Fakten, sammelt Hintergrundwissen und diskutiert. Am Nachmittag füllt man das Herz, fühlt in fremde Rhythmen hinein und schwingt das Tanzbein.

Diesmal unser Thema: Brasilien

 Zum Zeitpunkt der Sommerschule fehlten die dramatischen Schlagzeilen über die brennenden Amazonaswälder noch in den Medien. Die Folgen der anhaltenden Brände sind derzeit noch nicht abschätzbar.   

Das ausgelassene Tanzvergnügen und die Lebensfreude unserer Truppe, angeleitet von Carlinhos Batta aus dem Tanzhaus NRW, hätten die Berichte über diese wütenden Feuer sicherlich deutlich getrübt.
 
Um Weideflächen für Rinder und Anbauflächen für den Soja-Anbau zu schaffen werden schon seit Jahren Unmengen Wald gerodet – und die Zerstörung der Natur in Kauf genommen.
 
Dabei ist das Amazonasgebiet schon lange Spielball brasilianischer und internationaler Wirtschaftsinteressen  – und wird rücksichtslos ausgebeutet:
  • Umweltschützerinnen machen den neu gewählten und ultrarechten Präsidenten Jair Bolsonaro für das Desaster mitverantwortlich.

  • Denn seit seinem Amtsantritt hat der Kahlschlag nochmals deutlich zugenommen. Bolsoaro hatte angekündigt die Strafen für Umweltdelikte zu reduzieren, Kontrollen zu verringern und von Ureinwohnern bewohnte Naturschutz-Reservate für den Bergbau und weitere Rodung freigeben.

  • Der erzkonservative Klimawandel-Leugner und bekennende Chauvi ist eng mit der Agra-Lobby verbunden und schwächte regionale Behörden, die illegale Brandrodungen verhindern sollen, mit seiner Politik enorm.

Wer profitiert? Und wer verliert?

Das eigene Steak auf dem Teller sollten wir hinsichtlich seiner Notwendigkeit, Herkunft und Qualität künftig genauso sorgfältig prüfen, wie das Kleingedruckte (neuer) Freihandelsabkommen, die Nutznießer im internationalen Handelsverkehr oder die Strategien hiesiger Forstwirtschaft und Agro-Industrie.


Vorschau

Bilderstrecke: Brasilien (Quelle: Range/gfp) – 27 Fotos

Aktuelles

Kampagnen

  •