RUNTER KOMMEN & RAUS

Natur erleben – Wandel wahrnehmen


09.09.2019 | Die Sommerschule will anregen, Erholung bieten, helfen, Kraft zu schöpfen – und lockt dazu sehr gerne auch raus ins Grüne.

Denn: Digitalisierung hin oder her, wer richtig abschalten will, muss dazu auch einfach mal ganz ausschalten können – sogar das eigene Handy. Dabei hilft die naturnahe Umgebung des Bildungszentrums. Eltern finden in der Sommerschule viel Zeit, um sie – zusammen mit ihren Kids – kennen- und genießen zu lernen.

Bevölkert wurden Feld, Wald und Wiesen so von:
  • Bogenschützen auf der Suche nach Fokus, Ruhe und Balance
  • Klettern*innen in unserem hauseigenen Teamseilgarten
  • Sportskanonen auf ihrer Jogging-Strecke am Morgen
  • Jugendlichen auf dem Weg zu "ihrer" ungestörten Blockhütte
  • Müßiggängern an zahlreichen Sonnen- und Schattenplätzchen
  • Naturschützer*innen aus dem Workshop "Natur pur"

Letztere erkundeten nicht nur botanische Besonderheiten am Bach und in schönen Waldlichtungen. Entdecken lassenen sich auch die in Sprockhövel vom NaBu installierten Fledermaus-Kästen, unser Wildbienen-Hotel, der von der Küche gut gern genutzte Kräutergarten undnd unsere Imkerei:

Wie Bienen, Vögel und Insekten schützen?

  • Darüber konnte man viel von BiZ Küchenchef Ralf Holzapfel erfahren. Als gelernter Imker sorgt er für die Pflege der von ihm aufgebauten Imkerei auf unseren naturbelassenen Wildwiesen.

  • Kind gerecht und spannend auch für die Großen führte er vor Ort in die Welt der Bienen ein und zeigte ganz aus der Nähe wie er unseren täglich servierten Frühstückshonig "melkt".

  • Passend, dass Lea Kuhlmann und Carmen Heßler, die beiden Workshop-Leiterinnen von "Natur pur" dazu ihr als "aktive Freiwillige" bereistes Bienenprojekt in Panama vorstellen konnten.

  • Ein ökologisches Projekt für nachhaltige Landwirtschaft, das der Einwohnerschaft durch den Verkauf der Honigernte eine zusätzliche Einnahmequelle bietet und zudem für regen Ideen-Austausch zwischen Mittelamerika und Hagen-Herdecke sorgt.

Gut fürs Klima: Lokal handeln. Global denken! 

Nur wer Natur noch wahrnimmt und selbst erlebt, lernt sie zu lieben, zu respektieren und unsere Konsumwelt auch einmal zu überdenken.

Schön, dass die Spenden-Aktion am Ende der Sommerschule dem PanamaKreis e.V. und der Bienenzucht in 30 Dörfern der Provinz Veraguas zugute kam.


Vorschau

Bilderstrecke: Honig made in Sprockhövel (Quelle: Range/gfp) – 17 Fotos

Vorschau

Bilderstrecke: Natur. Mensch. Mediation. (Quelle: Range/gfp) – 9 Fotos

Aktuelles

Kampagnen

  •