Musik, Lesungen, Kabarett und mehr

Infos und Termine: Oktober bis Dezember 2017

Für alle von uns organisierten Kultur- und Veranstaltungsangebote im Haus gilt: Eintritt frei!

Für das letzte Quartal 2017 haben wir ein Programm zusammengestellt, das hoffentlich wieder viele Interessierte findet. Selbstverständlich sind bei diesen Veranstaltungen auch Gäste aus der näheren Umgebung des Bildungszentrums Sprockhövel herzlich willkommen.

Musik, Lesung, Information, Diskussion, Theater und Kabarett - unser Programm ist wieder eine bunte Mischung, die hoffentlich wieder viele Interessierte findet. 

Weitere lohnenswerte Freizeit- und Kulturtipps in der Umgebung empfiehlt am Empfang gerne unsere Kollegin Brigitte Hausherr. Dort findet sich auch ein Ordner mit ausgewählten Infos. Fragt nach!

Unter www.nrw-tourismus.de präsentierten sich zudem – kompakt und übersichtlich – Angebote in ganz NRW: Von A wie aktiv in der Region bis Z wie Zeche Zollverein.



04. Oktober: Countryrock aus NRW mit "Free Bears" (in der Kneipe)

Musik in der Kneipe : FREE BEARS
Americana meets Rock’n’Roll



Americana – unser Stil – geprägt von Countrymusic, Rock´n´Roll, Folk, Bluegrass, Rock und Blues und whatever – weil wir nichts anderes können und wollen. Wir kommen immer wieder gerne nach Hause, weil dort unsere Wurzeln sind und eben dort auch unsere Songs entstehen. Dort, wo wir herkommen – der Kohlenpott – geht es um Frauen, Autos, Arbeit, das Leben, Sport, Spaß haben, große Sorgen, kleine Sorgen – jeder packt sein Zeug so in die Songs rein.

Dementsprechend sind auch die Songs anderer Künstler in unserem Repertoire sorg-fältig ausgewählt und fügen sich nahtlos in unsere Philosophie ein. Ob es nun Songs der FREE BEARS sind, von Johnny Cash, BR 549, Gary Allan, Dwight Yoakam oder den Mavericks – Carsten Aufermann (Drums), Norbert Hehemann (Gitar-ren), Reinhold Brieseck (Bässe) und George Foxman (Gesang und Gitarren) – es ent-wickelt sich immer die entsprechende Mixtur aus Ehrlichkeit, Handwerk, Spaß, Schmutz und viel, viel Leidenschaft.

Wann und wo:
Dienstag, 04. Oktober 2017,
19.30 Uhr,
in der Kneipe

10. Oktober: Musik in der Kneipe mit "Fragile Matt"

Irish Folk mit »Fragile Matt«
Traditional jigs & reels & songs from Ireland


 
Irish Folk vom Feinsten. Traditionell, gefühlvoll, fröhlich, lebendig und am besten live, mehrstimmiger Gesang  umrahmt von fetzigen irischen und schottischen Tunes.

Wann und wo:
Dienstag 10. Oktober 2017,
19.30 Uhr, in der Kneipe.

17. Oktober: Kabarett mit Robert Griess (im Saal 1)

Kabarett:
„Hauptsache es knallt“ mit Robert Griess

Ob in Politik, Wirtschaft oder Medien. Ob in den USA, Syrien oder in Sachsen. Ob Putin, Trump oder Seehofer – das Motto der handelnden Akteure lautet überall: „Hauptsache, es knallt!“ Rund um den Globus Krisen, Kriege und Katastrophen. Das macht schlechte Laune? – Nicht mit Robert Griess!

In dem neuen Programm des Kölner Kabarettisten wird scharf geschossen: mit Pointen, Gags und aberwitzigen Szenen. Die „schnellste und frechste Klappe von Köln“ (Kölner Stadt-Anzeiger) erschüttert die Republik mit den lachenden Zwerchfellen der Zuschauer. Die können sich endlich über die politischen Themen amüsieren, die sonst nur schlechte Laune machen.

Griess bietet echtes Triple A-Kabarett: Aktuell. Aberwitzig. Abgefahren. Kaum einer bringt den täglichen so lebendig und lustig rüber wie der Vollblutkomödiant aus Köln: „Das Wort >Kabarett< ist einfach zu schwach für ihn. Robert Griess ist eine Naturge-walt.“ (Karlsruher Neue Nachrichten)

Wann und wo:
Dienstag, 17. Oktober 2017,
19 Uhr,
Saal 1

18. Oktober: Themenabend zu Burnout und Co. (im Konferenzraum)

Informations- und Diskussionsveranstaltungen zum Thema:
Psychische Erkrankungen auf dem Vormarsch… immer mehr Weicheier und Heulsusen?

Psychische Erkrankungen, Burnout-Syndrom, Erschöpfungszustände haben in unserer (Leistungs-)Gesellschaft Platz genommen. Gemeinsam mit unserer Kollegin Eva-Maria Böttcher, Bildungsreferentin des Bildungszentrums wollen wir uns mit Geschichten, Gelesenem, Gehörtem, Gesehenem zum Thema beschäftigten.

Auch wenn es um ein ernstes Thema geht, findet sich neben Nachdenklichkeit auch der Spaßfaktor wieder.

Wann und wo:
Mittwoch, 18. Oktober 2017,
19 Uhr,
im Konferenzraum

25. Oktober: Konzert: Fußball die schönste Nebensache... (Saal 1)

“…und er bewegt uns doch …”
Fußball – die schönste Nebensache der Welt

Frei nach einem italienischen Himmelsstürmer vereint dieses Programm Menschen mit Nähe und Ferne zum Fußball – ein für Fans und Nichtfans gleichermaßen geeignetes Spiel rund um den Ball und das Tor.

Es kommen Schriftsteller wie Karl Valentin und Rudolf Steiner zuWort und der deutsche Fußballmarsch von 1903 darf ebenso wenig fehlen wie die brasilianische National-hymne – ein ursprünglich recht virtuoses Klavierwerk des Komponisten Louis Moreau Gottschalk.

Dieses Programm der beiden Künstler Burkard Sondermeier (Rezitation, Gesang) und Ulrich Raue (Klavier) wirft einen augenzwinkernden und humorvollen Blick auf eine der schönsten „Nebensachen“ der Welt.

Wann und wo:
Mittwoch, 25.10.2017,
19:00 Uhr,
Saal 1

07. November: Theaterabend mit Markus Kiefer: "Kafka"

Ein Theaterabend
mit Markus Kiefer: "Kafka"

Seit 1985 ist er freier Schauspieler. In den ersten Jahren spielte er auf kleinen Bühnen in Deutschland Solo-Stücke von Dario Fo. Neben der Arbeit an Solo-Stücken, wie "Ein Bericht für eine Akademie" von Franz Kafka war er immer wieder in verschiedenen Ensembles tätig, zumeist im Ruhrgebiet.

1990 gründete er mit Roman Zanowicz das Deutsch-Polnische Theater SCENA 90 in Gelsenkirchen. Sehr erfolgreich lief das Musiktheaterstück: "ICH BIN NICHT DIE LEANDER", wo er zum ersten Mal als Sänger auftrat. Es folgte das Jazz-Theater: "STRANGE FRUIT", über das Leben von Billie Holiday.

Seit 2001 immer wieder Zusammenarbeit mit Tetiana Sarazhynska: z.B. "DER KLEINE PRINZ" und "Wirlt" von Daniil Charms. Neben den vielen Eigenproduktionen, die er durchführte, zwischendurch immer wieder kurze Engagements am Stadttheater (Gelsenkirchen / Minden / Lübeck / Wuppertal). Sein Leben auf der Bühne ist ein Geschenk und er hoffe noch lange davon zehren zu können. Wir dürfen ihn mit dem Stück „Kafka - ein Bericht für eine Akademie“ im Bildungszentrum Sprockhövel präsentieren.

Wann und wo:
Dienstag, 07. November 2017,
19.00 Uhr,
Saal 1

08. November: Themenabend zu Burnout & Co. (im Konferenzraum)

Informations- und Diskussionsveranstaltungen zum Thema:
Psychische Erkrankungen auf dem Vormarsch… immer mehr Weicheier und Heulsusen?

Psychische Erkrankungen, Burnout-Syndrom, Erschöpfungszustände haben in unserer (Leistungs-)Gesellschaft Platz genommen. Gemeinsam mit unserer Kollegin Eva-Maria Böttcher, Bildungsreferentin des Bildungszentrums wollen wir uns mit Geschichten, Gelesenem, Gehörtem, Gesehenem zum Thema beschäftigten.

Auch wenn es um ein ernstes Thema geht, findet sich neben Nachdenklichkeit auch der Spaßfaktor wieder.

Wann und wo:
Mittwoch, 08. November 2017,
19 Uhr,
im Konferenzraum

14. November: Kabarett mit Jens Neutag (im Saal)

„Mit Volldampf“- Kabarett zur rechten Zeit
Kabarett mit Jens Neutag

Es reicht! Wenn Trump, Erdogan und all die unzähligen hirnlosen Rechtspopulisten in Europa mit Realsatire dem Kabarett das Wasser abgraben, dann holt Jens Neutag zum ultimativen Gegenschlag aus: Er geht als Kabarettist in die Politik. Nicht irgendwie, sondern ganz zielstrebig. Also, so zielstrebig wie es die Generation „um die 40“ eben macht. Man sagt nicht wirklich Ja, aber weil man auch nicht Nein gesagt hat, steht man irgendwann auf dem Wahlzettel. Und wenn er schon einmal das Sagen hat, dann wird alles anders, jetzt, sofort und mit VOLL-DAMPF. Das ist der Plan und obwohl dann doch alles ganz anders kommt, stellt Jens Neutag eines eindrucksvoll unter Beweis: Er ist der Dampfreiniger des deutschen Kabaretts.

MIT VOLLDAMPF ist Hochleistungskabarett ganz ohne erhobenen Zeigefinger. Eine messerscharfe Gegenwartsanalyse mit komödiantischen Mitteln, kurzum: Satire am Puls der Zeit. Pointiert, entlarvend, aber vor allem mit allerhöchstem Unterhaltungsfaktor.

MIT VOLLDAMPF ist das siebte Solo-Programm des mehrfach preisgekrönten Kabarettisten Jens Neutag. Er ist immer wieder im Radio (u.a. WDR5) und Fernsehen (u.a. seit 2016 regelmäßiger Gast in der SWR-Spätschicht) präsent, aber am allerliebsten stellt er sich allabendlich vor sein Publikum.

Wann und wo:
Dienstag, 14. November 2017,
19 Uhr, Saal 1

21. November: Musik in der Kneipe mit "Craig & Mat"

Musik in der Kneipe mit "Craig & Mat"

Das schottisch-deutsche Duo Craig & Mat spielt einen Mix aus Folk und Pop. Coversongs, Instrumentals und eigene Songs werden darin spannend im Unplugged-Sound arrangiert. Beide Musiker spielen mehrere Instrumente und singen. Die professionelle Bühnenpräsenz sowie die hörbare Spielfreude treffen immer wieder auf begeistertes Publikum.

Wann und wo:
Dienstag, 21. November 2017,

19.30 Uhr,
in der Kneipe

28. November: Gewerkschaftschor "ChorRosion" im Saal

Szenisches Musikprogramm mit Gewerkschaftschor „ChorRosion“
„Es rettet uns (k)ein höh’res Wesen…“

Ein Blick – und insbesondere ein fremder Blick – auf unsere Welt zeigt uns eine Menge Dinge, die dringend verändert werden müssten. – Und wie reagieren wir? Die einen wollen es anpacken, scheitern an der „Unzulänglichkeit menschlichen Stre-bens“ und hoffen auf Rettung. Andere wollen keine Retter, sind gegen alles Fremde und für die deutsche Leitkultur. Noch wieder andere (z.B. Politiker*innen), beschwichtigen und empfehlen Kompromisse. – Eine verfahrene Situation!Da freut man sich über die – zwar nicht ganz neue, aber höchst aktuelle - Botschaft am Schluss: „Eine andere Welt ist möglich!“

Schauen Sie sich an, wie es ChorRosion gelingt, aus diesem Stoff ein vergnügliches szenisches Chorprogramm zu machen, in dem das musikalische Erlebnis von Lachen, Erschrecken, Selbstironie und Nachdenklichkeit begleitet wird.

Wann und wo:
Dienstag, 28.November 2017, 19:00 Uhr,
in Saal 1

05. Dezember: Rudi Rohde spielt Rio Reiser (Saal 1)

Theater-musikalische Biografie:
Rudi Rhode spielt „Rio Reiser: Zwischen den Welten“

Zwischen den Welten ist kein Cover-Programm, sondern eine theatermusi-kalische Reise durch Rio Reisers Leben. Es ist die Skizze eines großen deutschen Musikers und eines wichti-gen Stücks deutscher Zeitgeschichte, gezeichnet in Musik und szenischer Darstellung.

Die Führung durch das Leben Rio Rei sers übernimmt der Musiker und Schauspieler Rudi Rhode, der in Reisers Rolle schlüpft und durch seine authentische Verkörperung und mit viel Charisma den legendären Ton Steine Scherben-Frontmann zurück ins Leben ruft. In schauspielerischen Szenen zeigt er ein-dringlich die Zerrissenheit Rio Reisers zwischen Kunst und Kommerz, Poesie und Politik, Revolte und Rückzug ins Private – zeitlebens ein unermüdlicher Wanderer zwischen den Welten.

Szenische Darstellung, Hits und unbekanntere Juwelen wechseln sich in Zwischen den Welten ab und zeichnen das politische und lyrische Werk Rio Reisers in einer sich verändernden gesellschaftlichen Musiklandschaft nach - vom Agit-Rock der Scherben zur Inthronisierung Rios als „König von Deutschland“.

Wann und wo:
Dienstag, 05. Dezember 2017,
19 Uhr,
Saal 1

06. Dezember: Themenabend zu Burnout und Co. (im Konferenzraum)

Informations- und Diskussionsveranstaltungen zum Thema:
Psychische Erkrankungen auf dem Vormarsch… immer mehr Weicheier und Heulsusen?

Psychische Erkrankungen, Burnout-Syndrom, Erschöpfungszustände haben in unserer (Leistungs-)Gesellschaft Platz genommen. Gemeinsam mit unserer Kollegin Eva-Maria Böttcher, Bildungsreferentin des Bildungszentrums wollen wir uns mit Geschichten, Gelesenem, Gehörtem, Gesehenem zum Thema beschäftigten.

Auch wenn es um ein ernstes Thema geht, findet sich neben Nachdenklichkeit auch der Spaßfaktor wieder.

Wann und wo:
Mittwoch, 06. Dezember 2017,
19 Uhr,
im Konferenzraum

Aktuelles

Kampagnen

  •