IN EXCHANGE II: Sonntag in einer Woche

Alles klar zur Europawahl?

22.05.2014 | Wer selbst noch Motivation sucht (oder vermitteln will), sollte zu dem von Wolfgang Lemb empfohlenen Themenheft Europa greifen, seine aktuelle METALL durchblättern oder die nächste Woche in Sprockhövel verbringen (nicht ohne Briefwahl bitte). Das Seminar- und Tagungsprogramm in der Vorwoche zur Europawahl werden wir im Bildungszentrum mit einer Kunst-Aktion begleiten. Mehr dazu in den folgenden Tagen.

Europa. Unser Job!
Eine Initiative der IG Metall

Unter diesem Slogan mobilisiert die IG Metall für aktive Wahlbeteiligung und Bezieht Position. Auf der entsprechenden Homepage der IGM Initiative findet sich alles Nötige, von der einsetzbaren Plakatreihe bis hin zu einem kurzen Wahlaufruf zum Weitergeben! Kompakt und teils unterhaltend (Karrikaturen und ein Quiz) greift unsere Mitgliederzeitung METALL das Thema Europa auf: Gemeinsam etwas erreichen!

Themenheft „Das soziale Europa“
Wie funktioniert die EU? Wie steht es um das soziale Europa? Wie muss ein Europa aussehen, dass den Menschen dient? Diese Fragen behandelt die, übrigens in »deutscher und »englischer Sprache erhältliche Broschüre. Dazu Wolfgang Lemb, geschäftführenden Vorstand der IG Metall und zuständig für das Thema Europa in seinem Vorwort zu der Broschüre: "Wir wollen in diesem Themenheft die berechtigte Kritik an Europa – oder besser an der Europäischen Union – in einigen Bereichen unseres Lebens nicht verschweigen. Aber: Frieden, Wohlstand und die Sicherung sozialer Standards geht auch in Deutschland nur, wenn Europa zusammenarbeitet. Als IG Metall wollen wir uns konstruktiv und nah dran an den Problemen der Menschen aktiv für einen europapolitischen Kurswechsel einsetzen. Dies können wir nur gemeinsam erreichen! Gelegenheit dazu bietet die Wahl am 25. Mai. Wenn wir uns nicht einmischen, überlassen wir Europa denjenigen, die sich bestimmt nicht für die Interessen der Arbeitnehmer/-innen einsetzen: Marktradikalen und Rechtspopulisten. Dies gilt es zu verhindern! Nutzen wir unsere Stimme für ein politisch vereintes, wirtschaftlich starkes und sozial gerechtes Europa!“ 

Fazit: Gedrucktes Papier / Werbemittel können das persönliche Gespräch anregen und erleichtern. Aber niemals ersetzen! Reden wir also über Europa! Und tun etwas. Auch nach der Wahl...


MG/Red.



Aktuelles

Kampagnen

  •