CityLeaks Festival eröffnet

Urban Art trifft auf IG Metall

02.09.2013 | Am Freitag war die Eröffnungs-PK : Das zweite CityLeaks Urban Art Festival verwandelt Köln vom 2. bis zum 22. September 2013 für drei lange Wochen erneut in eine große Bühne für zeitgenössische urbane Kunst. Angetrieben von der Motivation, Raum für Kunst in der Öffentlichkeit zu gewinnen und sie für alle zugänglich und erfahrbar zu machen, geht das Festival im September 2013 in die zweite Runde. 28 (!) große Fassadenflächen werden erobert und bemalt, Tanz und Performance ziehen durch die Stadt, Künstlergespräche, Podiumsdiskussionen und Guided Tours warten auf Zuspruch und Interesse. Dazu Iren Tonian, Festivalleitung und Jurymitglied unseres Wettbewerbs: "Urban Art will den Leuten bewusst machen, der öffentliche Raum gehört uns allen gemeinsam. Wir dürfen ihn nicht nur der Werbung, dem Kommerz oder den Verkehrs- und Bauplanern überlassen. Wir wollen dazu anregen, wieder genauer hinzuschauen und sich verantwortlich zu fühlen für mehr Community und Nachbarschaft im Alltag!"


Vorschau

Bilderstrecke: Bilder der Eröffnungspressekonferenz

Auf die Plätze...
Mit dem medien- und genre-übergreifenden Programm berücksichtigt das von artrmx e.V. weitgehend ehrenamtlich ausgerichtete CityLeaks Urban Art Festival 2013 ein breites Spektrum an künstlerischen Positionen, Genres und Stilen. Über 30 VertreterInnen der bildenden, darstellenden und der angewandten Künste aus aller Welt sind dieses Jahr nach Köln eingeladen, um den Stadtraum konsequent als Leinwand oder Bühne zu nutzen. Und: die >Outdoor-Galerie< von CityLeaks durch neue Kunstwerke im gesamten Kölner Stadtgebiet zu erweitern. Hier ein paar tolle Bilder und ein begeisterter Bericht aus dem »Kölner Stadtanzeiger, denn einige der Künstler haben bereits Mitte August angefangen und vorgelegt....

Fertig?
Wir sind stolz die IG Metall als aktiven Partner von Cityleaks Worldwide (siehe Festival-Page) präsentieren zu dürfen: Das Bildungszentrum Sprockhövel ist mit seinem internationalen Wettbewerb "Urban Art meets Union" zwar "etwas vom Schuss" - aber dennoch mittendrin. Die Vorbereitung der eigenen Ausstellungswoche am IG Metall Festivalstandort im Kölner Gewerkschaftshaus (Vernissage am 16.09.) sind bei WettbewerbsmacherInnen und IG Metall Köln-Leverkusen im vollen Gang. Und: Alle IG Metall-Mitglieder, BiZ-Belegschaft und SeminarteilnehmerInnen sind natürlich sehr herzlich eingeladen - sich privat und als Mitakteure des Festivals - selbst unter das (Festival-)Publikum zu mischen und selbst dabei zu sein. Aber auch wer es bis Köln nicht schafft, wird am >Tag der Offenen Tür< in Sprockhövel (19.09.) die Option haben beim Publikumsvoting für unseren Wettbewerb mitzuwirken.

Na dann los...
Mit der heute eröffneten Unterseite unserer Homepage zu Festival, Wettbewerb und Ausstellung werden wir Euch - ab heute regelmäßig aktualisiert -  mit Infos und Tipps zu den Programm-Highlights des Festivals versorgen. Die leider derzeit nur auf Englisch verfügbare und dazu sehr reichhaltige Festivalseite soll im Laufe der Woche auch auch in deutscher Sprache zur Verfügung stehen. Bis dahin bzw. speziell zum IGM-Wettbewerb informiert Euch  >hier oder im gedruckten Festivalprogramm (erhältlich am Kiosk in Sprockhövel und bei der IGM Köln-Leverkusen).

Schaut mal rein. Lasst Euch ein...

Red.


Aktuelles

Kampagnen

  •