In Exchange

EINE AUSSTELLUNG ZUM THEMA EUROPA MIT BILDERN VON MAX (RIPO) RIPPON


Der Ausstellungstitel „In Exchange“ (zu dt. Im Austausch) bezieht sich sowohl auf das Thema wie auf die mögliche physische Wandlungsfähigkeit der Exponate im Verlauf der Ausstellung. Wie die Europäische Union „leben“ auch die einzelnen Arbeiten von Wandel und Bewegung:

  • Sieben aus Holz bestehenden Einzelarbeiten werden jeweils in sieben gleich große Teile geschnitten. Sie können so im Laufe der Ausstellung immer wieder neu zusammengesetzt werden. Jedes einzelne Bild (Zitate und Presseschlagzeilen) – und damit die darin enthaltenen „Geschichten“ – werden dabei Teil des Anderen.

  • Stück für Stück vermengen sich so einzelne Botschaften, Themen und Fragen zu einer abstrakten Collage. Alle 49 Stück bleiben intakter Teil des Ganzen, während durch einen aktiven Dialog und Austausch ständig neue Auf- und Ansichten entstehen.

Die künstlerische Idee der Ausstellung spiegelt damit die Grundbewegung eines stets im Wandel befindlichen Europas wider.



EUROPA. UNSER JOB!
Der erwünschte Dialog mit dem Künstler (Offenes Atelier) in der einwöchigen Entstehungshase und die auf ein Jahr angelegte Ausstellung sollen Metaller/-innen und ihre (EU-)Gäste im BiZ miteinander ins Gespräch bringen.

Auf Anfrage (Schul- oder Seminarleitungen) organisieren wir auch gerne kurze, organisierte Ausstellungs-Führungen und/oder Diskussionsrunden in unserem "Treffpunkt Europa". Denn neben den sieben Geschichten, die unsere Bilder erzählen, sind wir vor allem auf Eure Geschichten und Ideen zu einem besseren Europa gespannt. 

ENTSTEHUNG / OFFENES ATELIER:
17. bis 24. Mai 2014 im Bildungszentrum

ERÖFFNUNG / AUSSTELLUNG:
24. Mai 2014 (Vortag EU-Wahl) für ein Jahr

ERMUTIGUNG:
EUROPA. Unser Job!