Max RIPO Rippon

WILLKOMMEN MAX…

Max Rippon (*1983), geboren und aufgewachsen in New York City als Kind englisch-amerikanischer Eltern, lebt und arbeitet seit 2005 in Barcelona. Er fing in jungen Jahren mit Zeichnen an; seine Inspiration zog er aus Comicbüchern, Skateboarding und Graffiti. Nachdem er seinen BFA in Kunstgeschichte an der Washington University in St. Louis abgeschlossen hatte, ließ er die USA hinter sich.



Seine künstlerischen Arbeiten sind vor allem textbasiert, er erkundet und kommuniziert mit Hilfe von Typografie, Kaligraphie und handgemalten Elementen. Max Rippon hatte zahlreiche erfolgreiche Ausstellungen u.a. in San Francisco, Barcelona und Madrid, Brüssel und Wien. Zudem hinterließ er legale und illegale Graffities in Städten, Dörfern und verlassenen Orten in insgesamt 36 Ländern auf drei Kontinenten.

Mit seiner spannenden „Lettering-Technik“ (das Übermalen und Fragmentieren von Schlagzeilen) beteiligte er sich im Herbst 2013 auch als einer von sieben internationalen Künstler/-innen an unserem „Fassadenwettbewerb“ in Kooperation mit dem Cologne CityLeaks Urban Art Festival. Seine Arbeit und Technik überzeugte Publikum und Jury sehr.

Schön, dass er die daraus resultierende Einladung zu dem Europa-Projekt angenommen hat. Spannend, dass er passend dazu auch mit einer neuen Technik experimentiert. Dazu Max selbst: " Zum Thema Europa kann man natürlich in vielen übereinander angelegten FARBgeSCHICHTEN europäische GESCHICHTE(n) erzählen. Aber "IN EXCHANGE (IM AUSTAUSCH)" greift ganz bewusst aktuelle News (Schlagzeilen) aus der Gegenwart auf, Die Ausstellung ist dabei ein bewusstes Plädoyer für mehr direkte Begegnung und gemeinsame Aktion – in Europa".